Dietmar Füssel

 

Geb. am 23. 1. 1958 in Wels.

Lebt als Schriftsteller und Aktionskünstler in Ried im Innkreis.

 

Besondere Höhepunkte:

Preis des hessischen Schriftstellerverbandes für das beste deutschsprachige Erstlingswerk des Jahres 1983 anlässlich der Frankfurter Buchmesse.

2002 im Zuge von Romanrecherchen Reise von Kairo über den Sinai und das Rote Meer quer durch Jordanien, Syrien und Anatolien bis nach Hattusa (Hauptstadt des Hethiterreichs).

2006 aktionistische Ausstellungseröffnung im Volkskundehaus Ried mit Selbstbefreiungstanz, automatisierter Kunstsuche und Hund.

2008 erfolgreiche Teilnahme am Hundert-Kilometer-Lauf von Biel mit einer Endzeit von knapp über vierzehn Stunden.

2016 Veröffentlichung meines mehr als 600 Seiten umfassenden Romans ‚Wiederholte Geburten‘, der die Lebensgeschichte eines altägyptischen Frauenarztes erzählt.

 

Buchpublikationen (Auswahl):

‚Der Stadtschreiber‘, satirischer Roman; ‚Wiederholte Geburten‘, historischer Roman;

‚Der Strohmann‘, Kriminalroman; ‚Panthokanarische Plottensprünge‘, Kurzprosa; ‚Der Sohn einer Hure‘, Roman; ‚Leidenschaft’, lateinamerikanische Liebesgedichte; ‚Gelsomina - eine Mückengeschichte in sieben Stichen’, Bildgeschichte ; ‚Götter und ihre Fans‘ Kurzprosa

 

Auszeichnungen (Auswahl):

Preis des hessischen Schriftstellerverbandes für das beste deutschsprachige Erstlingswerk 1983;

Luitpold-Stern-Förderungspreis des ÖGB; Literarisch-Reisen-Literaturpreis 2014; Lyra-Lyrics-Literaturpreis 2014; Großes Werkstipendium des Jubiläumsfonds der Literar-Mechana 2012/2013.

  

Bücher

Dietmar Füssels Spezialgebiet ist die literarische Kurzgeschichte. Im vorliegenden Buch handelt es sich wiederum um eine Kurzprosasammlung mit dem Titel „Deppentango“ – Merkwürdige Geschichten über Vesager, Unglücksraben und Idioten. Darin erfahren Sie unter anderem, warum der Plan des Britischen Geheimdienstes, Hitler in eine Frau umzuwandeln, nicht funktioniert hat, welches Gemüse sich am besten für die Raumfahrt eignet, was es mit Gurkenmasken, Eskimobräuchen, heißem Kaffee, Leichensammlern, kleinen Männchen am Vorhang oder den ehrgeizigen Plänen eines österreichischen Indianers auf sich hat.

 

Dietmar Füssel

DEPPENTANGO