Eva Löchli

 

 

geboren in Salzburg, aufgewachsen in Oberösterreich, lebt in Salzburg;

vielfältige pädagogische Ausbildungen; war als Lehrerin tätig.; Studium der Germanistik; schreibt Kurzprosa und Lyrik; Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften; Preisträgerin bei drei SAG-Wettbewerben.

 

Bücher

Diese Gedichte führen direkt unter die Oberfläche. Das lyrische Ich bewegt sich gleichsam an Orten in und unter der Erde. So stehen etwa Höhlen oder Krater für Bedrängnis und Fremdheit, jedoch meist verbunden mit einer Bewegung in Richtung Weite und Licht.

Die poetischen Bilder, die vor allem aus der Natur oder der seelischen Erfahrungswelt stammen, sind nicht immer leicht zugänglich, lassen jedoch Raum zum Durchblicken und Atmen. 

Ziele sind für die Autorin eine dialogische Gestaltung sowie Durchlässigkeit und Musikalität.

 

Eva Löchli

unter tag licht


 

 

Familiäre Probleme, Verführung und Mobbing oder die Konfrontation mit einer schweren Krankheit bringen junge Menschen in schwere Bedrängnis. Durch eigene Kraft und durch die Unterstützung gleichaltriger wie erwachsene Freunde können sie einen Ausweg finden.

 

 

Eva Löchlie

Aus der Kabine