Peter Miniböck   

 

wurde 1946 als Peter Iwan Zaiser in Wien geboren und lebt in Mödling-Hinterbrühl. Mit dem Satz "Das Unwahrscheinliche ist das Wahrscheinliche" bezeichnet er, den Standpunkt eines atheistischen Humanismus beziehend, die "Beobachtungsschiene" seines Wahrnehmungsschlittens. Die Weltanschauung Miniböcks entspricht der Offenheit seines Sprachstils und der Offenheit der Gestaltungsformen. 

 

www.peter-miniboeck.at

 

Bücher

"Obwohl ich erst jetzt inmitten dessen bin, was ich viel zu lange schon beobachtete und dessen Teil ich allmählich geworden bin, war ich doch immer schon in jene Fiktionen eingepflanzt, die jede erdenkliche Wahrheit ins Vorhandensein, ja ins Leben gezerrt haben, obschon ich andauernd in einer finsteren Ecke stand, in der finstersten."

 

 

Peter Miniböck

Der Sandgräber