Bestellung unter office@arovell.at

alle Bücher € 14,90 EUR versandkostenfrei



Franz Nikolaus Bäcker

Chronist der Schrecklichkeit

Schwer vorstellbar, dass Adolf Hitler und seine Frau Eva sich 1945 über die „Rattenlinie“ nach Uruguay abgesetzt haben sollen. Noch mehr stoßen wir an unsere Grenzen, wenn der größte Massenmörder unserer Zeit über Liebe und Verlust spricht. 

 

Hans Lang, angehender Reporter bei der Neuen Zeitung in Wien ist ein Zerrissener. Seine Ehe, sein Familienleben sind ein Scherbenhaufen, zudem wird er von einer einbeinigen Prostituierten in ihren Bann geschlagen. Beruflich sähe er sich lieber als Schriftsteller, doch muss er als Volontär bei der Zeitung um seine Fixanstellung ankämpfen. Seine Recherchen über Hitlers Abstammung bringen ihm nicht nur vielseits Beachtung, sondern gerät er auch in Teufels Küche, denn seltsame, bedrohliche Dinge ereignen sich um ihn herum. Und wer die Geister ruft, wird sie bekanntlich nicht mehr los.

 

Heinz Kröpfl

Die Leere des Himmels und der Erde

Umschlossen von einer mehrschichtigen, gleichermaßen surrealen wie parabelhaften Rahmenhandlung, kommt es im Park einer Nervenheilanstalt zu einem kurzweilig-intensiven philosophischen Dialog zwischen einem über hundertjährigen Patienten und einer auf Orientierungssuche befindlichen, kritischen jüngeren Frau über Gott, die Welt und den Menschen. Wiederholte Unterbrechungen durch ebenso verstörende wie hermetisch-traumartige Erzählsequenzen gewähren tiefe Einblicke in die seelischen und biografischen Abgründe der Frau. Gezeichnet von einem traumatischen Verlust und scheinbar ausweglos gefangen in einem pathologischen Spannungsfeld zwischen Sehnen und Flucht ist jedoch auch der Greis. Die Frau – ist sie Ärztin? ist sie Patientin? – diagnostiziert gegen Ende den Tod Gottes. Und muss zur Kenntnis nehmen: dass dies offenbar einzig aus ihrem Verschulden geschah. Doch: Wird damit endgültig das letzte Wort gesprochen sein?

 

Günter Giselher Krenner

Menschenschlag

„Menschenschlag“ besteht aus 40 Satiren, die das Leben ländlicher Bevölkerung karikiert. Lebensweise, Gewohnheiten, Zusammenleben, … charakterisieren einen typischen österreichischen Menschenschlag.

Monika Krautgartner

Von Frauen, die schnarchen und Männern mit Bauch

Konsulentin Monika Krautgartner, geb. 1961, Buchstabenmutter® aus dem Innviertel, hat bereits rund 60 Bücher veröffentlicht, darüber hinaus zahlreiche (Kinder)Bücher illustriert. Den Charme ihrer Texte macht neben ihrer großen Sprachkunst der hintergründige, oft plakative Humor aus, den sie meisterhaft einsetzt, um Statements zu setzen. Mit ihrem neuesten Werk lädt sie ihre Leserinnen und Leser auf eine kurzweilige Reise ein. Manchmal schreiend komisch, manchmal am Nerv des Herzens kratzend, zeigt sie in ihren Kurzgeschichten und „gereimten Schmankerln über Frauen“ was sie fühlt, wie sie denkt, wer sie ist.

 

Ingeborg Kraschl

Unausweichlich

In der umfangreichsten Erzählung „Unausweichlich“ (1. Teil) werden Lebensentwürfe in Frage gestellt, andere mögliche gesucht, wobei eine Person immer auf ihr Alter Ego trifft. Im 2. Teil des Buches folgen unterschiedliche Erzählungen, in denen menschliche Situationen thematisiert werden, die in ihrer Dringlichkeit kaum eine Veränderung zulassen.

Peter Assmann

und Erotisches

... und Erotisches beschaeftigt uns viel oefter als wir denken. Viel oefter auch als uns lieb ist. Bestaendige Spuren fuehren zu Vorstellungen, zu faszinierendem Begehren und weiterfuehrenden Annaeherungen. Worte verschraenken sich mit Bildern, und immer wieder neuen Bildern, zur Annaeherung an ein anderes erweitert Unbeschreibliches: Das mit Abstand wichtigste und interessanteste Geschlechtsorgan des Menschen ist - immer noch und immer wieder - sein Gehirn ...